FAQ - häufig gestellte Fragen

Was ist DermoLissage?
DermoLissage ist ein neues Verfahren zur Behandlung spezifischer Hautkonditionen. Auf sehr sanfte und sichere Weise wird mit medizinischen Qualitätsdiamanten ein präzises, gleichmäßiges Peeling der abgestorbenen Hautschuppen (stratum corneum) durchgeführt. Gleichzeitig werden hochwertige Wirkstofflösungen eingeschleust, die auf die individuellen Hautbedingungen und Behandlungsziele abgestimmt sind.

Ist DermoLissage dasselbe wie Mikrodermabrasion?
Nein, DermoLissage ist eine Weiterentwicklung der Mikrodermabrasion. Im Gegensatz zur klassischen Mikrodermabrasion arbeitet DermoLissage nicht mit Kristallpulver. Dadurch werden die Unannehmlichkeiten und Risiken vermieden, die sich bei der klassischen Mikrodermabrasion ergeben können (ungleichmäßige Abrasion, schmerzhafte Behandlung, Festsetzen von Staub in den Poren). Zudem werden bei der DermoLissage Methode Wirkstoffe in die Haut eingeschleust. Dadurch ist die Behandlung viel effektiver und schneller.

Ist die Behandlung unangenehm oder schmerzhaft?
Nein, DermoLissage ist schmerzfrei und wird von den meisten als eine angenehme Gesichtsmassage empfunden.

Gibt es eine spezielle Wirkstofflösung für mein Hautproblem?
DermoLissage bietet für die meisten kosmetischen Hautprobleme eine passende Wirkstofflösung. So lassen sich z.B. Falten, trockene Haut, großporige Haut, unreine Haut, Pigmentstörungen, Akne (selbst aktive Akne), Sonnenschäden, fahle Haut, gestresste Haut, Raucherhaut, und Zeichen der Hautalterung sehr wirkungsvoll behandeln.

Welche Körperpartien lassen sich behandeln?
In der Regel werden Gesicht, Hals und Dekolleté behandelt. Da DermoLissage eine sehr sichere, sanfte und kontrollierte Abrasion bietet, lassen sich selbst Augenpartien und Lippen sehr erfolgreich behandeln. Auch Hände, unreine oder raue Partien an Schulter, Oberarmen und Ellebogen werden gerne mit DermoLissage behandelt. Natürlich sind auch andere Körperbehandlungen möglich.

Wie lange dauert eine Behandlung?
Eine einfache Behandlung von Gesicht und Hals dauert in der Regel nicht länger als 20 Minuten.

Wie sehe ich nach der Behandlung aus?
Während der Behandlung kommt es zu einer leichten Rötung der Haut. Dies ist eine völlig normale Reaktion der Haut, die als Zeichen verbesserter Durchblutung und der Hautregeneration sogar gewünscht ist. Diese Rötung klingt innerhalb weniger Minuten ab, so dass Sie kurz nach der Behandlung wieder Ihren gewohnten Tätigkeiten nachgehen können. Sie können sich also auch problemlos in der Mittagspause behandeln lassen.

Wie viele Behandlungen braucht man und wann sehe ich Resultate?
Das hängt von der jeweiligen Hautkondition ab. In der Regel lässt sich schon mit der ersten Behandlung eine erstaunliche Verbesserung des Hautbildes erreichen: eine reine, weiche und strahlende Haut mit einem ganz frischen Hautgefühl. Falten und große Poren werden sichtbar verringert. Für optimale Ergebnisse werden 4-6 Behandlungen in einem Abstand von 7-10 Tagen empfohlen. Danach sind monatliche Auffrischungen sinnvoll, um das Ergebnis zu halten.

Was muss ich nach der Behandlung beachten?
Ihr Dermatologe oder Ihre Kosmetikerin wird Ihnen abgestimmte Pflegeprodukte und einen Sonnenschutz empfehlen.